Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Herbstwanderung 2017 im Kallenborn

Ein herrlicher Spätsommertag, 21 bestens aufgelegte Kinder und der Naturpark Kallenborn: bei diesen Zutaten konnte es nur eine wunderschöne Lesewanderung werden. Für die Kinder hatte das schöne Wetter allerdings einen kleinen Nachteil, es wurde ihnen nicht schnell genug dunkel, um die mitgebrachten Taschenlampen zum Einsatz zu bringen.

Die 4 Begleitpersonen von der Bücherei wurden dieses Mal tatkräftig unterstützt von einem „echten“ Feuerwehrmann (Felix Feld), der die Kinder ganz besonders beeindruckte und auch unser Lagerfeuer bestens im Griff hatte und von Jolene Lambert, unserer neuen, jüngsten Mitarbeiterin im Bücherei-Team. Ein extragroßes Dankeschön an Euch beide.

Uns allen hat es wieder großen Spaß gemacht mit den Kindern.

Wir freuen uns schon auf die Lesenacht!

Lesen und Töpfern auf der Wiese

Schön war’s!!!! Bei herrlichem Sommerwetter trafen sich kreative Jungs und Mädchen zum Töpfern auf der Pfarrwiese.

Leider wird auch diese schöne Wiese als Hundetoilette von rücksichtslosen Hundehaltern missbraucht, so dass wir erstmal dafür sorgen mussten, dass die Kinder nicht in diese Hinterlassenschaften treten. Aber dann konnte es los gehen. Nachdem wir eine Geschichte von Eulen, Katern, Fledermäusen etc. gehört hatten, war schon klar, was ein häufiges Motiv sein wird. Aber die Jungs hatten natürlich auch noch ganz andere Ideen wie Radios und sonstige technischen Gerätschaften. Unter der fachkundigen Anleitung von Monika Giehr entstanden richtige schöne Werke!

Kindergeburtstag in der Bücherei

Am vergangenen Mittwoch hatten wir mal wieder einen Kindergeburtstag in der Bücherei. Das Geburtstagskind feierte auch im vorigen Jahr seinen Geburtstag bei uns. Während beim letzten Geburtstag noch die Dinosaurier das große Thema waren, stellten wir dieses Mal das Thema Fußball in den Mittelpunkt.

Zuerst wurde natürlich ein Buch mit Fußballgeschichten vorgelesen und dann kam ein gar nicht mal so einfaches Fußballquiz. Immer zwei Kinder bildeten ein Team und versuchten,  die Fragen schnellstmöglich zu beantworten.

Nach dieser Anstrengung mussten sich die Kinder dringend stärken, aber auch dies war zuerst mal eine Herausforderung. Das alte Spiel „Schokoladen-Essen“, wo es darum geht mit Mütze, Schal und vor allem Handschuhen sowie Messer und Gabel Schokolade zu essen – bis der nächste eine 6 würfelt –  machte den Kindern großen Spaß.

Die weiteren Leckereien konnten dann ganz normal und in Ruhe verspeist werden 🙂

(leider habe ich mal wieder vor lauter Begeisterung vergessen, Fotos zu machen)

Das schöne Wetter lockte uns anschießenden nach draußen. Auch hier hatten wir jede Menge Spiele vorbereitet. Da es ja sehr warm war, kamen auch ein paar Wasser Eimer zum Einsatz.

Den Kindern hat diese Geburtstagsfeier ganz offensichtlich Spaß gemacht – und Monika Giehr und mir auch 🙂

Patronatsfest und Bücherflohmarkt am 2. Juli 2017

Ein großes Dankeschön und ein herzliches Vergelt’s Gott

sagen wir allen Gästen unseres Patronatsfestes am vergangenen Sonntag. Es war wieder einmal ein schöner Anlass zur Begegnung und zu angenehmen Gesprächen in unserer Pfarrgemeinde. Auch von dem Angebot beim Bücherflohmarkt wurde reger Gebrauch gemacht.

Der ansehnliche Erlös aus diesem Tag wird für neue Kinderbücher in der Bücherei verwendet. Für die vielen neuen kleinen Leseratten muss der Medienbestand immer wieder aktualisiert werden.

Ein besonderer Dank geht an alle Spender für das Kuchenbüffet und die herzhaften Kleinigkeiten.

Der Pfarrgemeinderat und das Bücherei-Team

Frühjahrswanderung 2017

Donnerstag, 27. April 2017

18 gut gelaunte Kinder und 4 ebenso gut gelaunte Betreuerinnen aus dem Bücherei-Team trafen sich an der Vogelsbornkapelle zu der diesjährigen Frühjahrswanderung.

Die kleine Quelle hier zog die Kinder natürlich magisch an und sie hörten auch die Legende, die sich um die Vogelsbornkapelle und die Namensherkunft rankt.

Das Wetter wusste zuerst nicht genau, was es wollte und so fielen tatsächlich beim Eintreffen an der Vogelsbornkapelle ein paar wenige Tropfen. Aber  Petrus war unserer Wandergruppe wohlgesonnen und die Sonne ließ sich sogar blicken. In einem kleinen Waldstück bekamen die Kinder von unserer neuen jüngsten Mitarbeiterin Jasmin die Geschichte vom Stockmann vorgelesen. Anschließend machten sich alle auf die Suche nach Stöcken und Ästen, die von ihrer Form her was Besonderes darstellten.

Der Wald regt die Kinder immer zu vielen verschiedenen Aktionsmöglichkeiten an.

Dann machten wir uns auf, den Gnadenhof der Fam. Braun zu besuchen. Die Kinder waren begeistert von den Tieren, die hier leben und lauschten sehr aufmerksam den Ausführungen von Herrn und Frau Braun.

Fam. Braun hatte uns Tische und Bänke bereit gestellt, so dass wir auch unser Picknick auf dem schönen Gelände machen konnten.

Wir alle – wie auch die abholenden Eltern – waren tief beeindruckt von der Arbeit der Fam. Braun auf ihrem Gnadenhof. Die Liebe und Sorge für die Tiere ist hier überall spürbar.

Wir sagen nochmals ganz herzlich für die sehr nette Aufnahme unserer Gruppe.

Übrigens – wenn Sie den Gnadenhof Eiweiler unterstützen möchten, geht das mit nur einem „Click„. Denn pro Click zahlt die Sparda-Bank 5 Euro.

 

Lesenacht am 28. Oktober 2016

lesenacht2016

Wir rufen alle Vampire und Geister,

Gespenster und auch Hexenmeister!

Versammelt Euch

im Pastor-Burger-Pfarrheim mit Macht

Am Freitag, 28. Oktober, 19.00 Uhr

zur Gespensternacht!

Es wird gespielt, gegessen, gegruselt,

– vielleicht auch geritten auf dem Besen?

Und dann die ganze Nacht gelesen!

Vorher ziehen wir um die Häuserecken,

woll’n alle Ängstlichen erschrecken.

Und am Morgen gegen neun

gehen dann alle wieder heim!

Im Gepäck sollten sein: Iso-Matte, Schlafsack, Nacht- und Waschzeug und ganz wichtig eine Taschenlampe.

Angemeldete Kinder, die kurzfristig doch nicht teilnehmen können, bitten wir, uns dies mitzuteilen, da es eine Warteliste gibt.

Dann bis Freitag 😆

Schön war’s! Nachlese zur Herbst-Lesewanderung

Bildergalerie – Pfeile zum weiterklicken / vergrößern

20 Kinder machten sich gemeinsam mit drei Betreuerinnen der KÖB auf den Weg, um im Wald des Naturparks Kallenborn den Abenteuern von Ronja Räubertochter mit allen Sinnen nachzufühlen. Es ist einfach toll und spricht für dieses Buch von Astrid Lindgren, das immerhin vor 35 Jahren erstmals erschien, auch heute noch Kinder so sehr faszinieren kann.

Sehr aufmerksam verfolgten die Kinder die Geschichte von Ronja, der furchtlosen Tochter von Mattis, dem Räuberhauptmann, hörten von ihrer Geburt in einer Gewitternacht und wie sie in „ihrem Wald“ aufwächst. Der Wald war voll von mystischen Wesen, wie Wildtruten, Graugnome und Rumpelwichte.

Die Kinder haben ganz genaue Vorstellungen, wie diese Wesen ausgesehen haben könnten:

Bildergalerie – Pfeile zum weiterklicken / vergrößern

Auch bei der zweiten Aktion, einem Partnerspiel hatten die Kinder jede Menge Spaß.

Die Geschichte der Ronja Räubertochter hat die Kinder so fasziniert, dass sie von sich aus fragten: „Wann lesen wir weiter?“

Nach einer kleinen Stärkung mit allerlei Leckereien (gesunden!), wurde sogar am Lagerfeuer wieder weitergelesen.

Nur das Singen am Lagerfeuer kam dieses Mal ein bisschen kurz :(, beim nächsten Mal bringe ich die Liedblätter wieder mit.

Kinder, es war mal wieder so schön mit Euch!!!

Im Betreuer-Team waren wir uns einig: Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung mit Euch!

Herbst-Lesewanderung am 23. September im Naturpark Kallenborn

Der Herbst naht und so zieht es uns – wie auch schon in den vergangenen Jahren – in den wunderschönen Naturpark Kallenborn.

Dieses Mal ist unser Motto:  Mit Ronja Räubertochter durch den Wald.

Wie fühlte sich die Räubertochter Ronja (Buch von Astrid Lindgren) im tiefen Mattiswald? Die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis kennt den Wald und seine Tiere wie ihre Westentasche. Sie lernt Birk kennen – den Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka. Er ist so alt wie sie, so mutig wie sie und auch genauso frech. Ihre beiden Familien halten natürlich gar nichts von dieser Freundschaft. Ronja und Birk ziehen daraufhin alleine in eine alte verlassene Bärenhöhle und müssen zusammen ziemlich gefährliche Abenteuer im großen Mattiswald bestehen.

Wir wollen durch den Kallenborn wandern und an verschiedenen Stellen den Abenteuern von Ronja und Birk lauschen. Ob wir auch – wie die beiden – Wilddruden und Graugnomen begegnen werden? Auf jeden Fall haben wir einige passende Spiele und Aktionen vorbereitet.

Die Kinder sollten für eine Wanderung entsprechend gekleidet sein und eine wasserabweisende Sitzunterlage mitbringen.

 

EinladungRonjaRäubertochter

 

 

 

Frühjahrswanderung von Bauernhof zu Bauernhof

Traumhaft schön war unsere Wanderung am 6. April! Das Wetter spielte noch ganz gut mit, ab und zu ließ sich die Sonne blicken, die Temperatur war angenehm und nass wurden nur einige – von unten 🙂 Die Pfützen hatten einfach magnetische Anziehungskraft. Die Kinder waren bestens aufgelegt und hatten große Freude an den Tieren, die wir auf den Bauerhöfen sehen und anfassen konnten. Bei dem ersten Bauernhof waren es eher die kleineren Tiere, wie Hasen, Hühner und viele kleine Küken, die die Kinder begeisterten. Der absolute Star war ein sehr neugieriges Schwein, das sich zu seiner ganzen Größe aufbaute, um zu gucken, wer da zu Besuch kam. Ein ganz herzliches Dankeschön an Herrn Viktor Feld, der den Kindern vieles zu erzählen wusste und eine Menge Fragen beantwortete.

 

Hühner
Mitten unter den Hühnern

im Heu

Schwein1

Dann machten wir uns auf den Weg, am Löschteich vorbei über den „Zickzack-Weg“ auf die Hilgenbacher Höhe. Im Wald hätten wir auch noch länger verweilen können, so viele Spielideen bekamen die Kinder hier.

aufder Scholle

Auf der Scholle

kleineStärkung
Kleine Stärkung unterwegs

unterwegs1

unterwegs2
die Pfützen waren einfach unwiderstehlich 🙂

unterwegs3

unterwegs4

unterwegs5

So kamen wir etwas später als geplant auf dem Bauernhof der Familien Altmeyer und Brück an.

Blumen für die Frau Altmeyer
unterwegs hatten die Mädels einen Blumenstrauß für Frau Altmeyer gepflückt

 

Frau Altmeyer erzählte den Kindern ganz viel über die Milchkühe auf ihrem Hof, z.B. über ihr Fressen, über Massagebürsten, um die sich die Kühe auch schon mal streiten…

im Stall

Das Highlight war dann das Melkkarussell. Die Tiere gehen hintereinander in die Boxen und bekommen das Melkgeschirr angelegt. Wenn der Melkvorgang abgeschlossen ist, springt das Melkgeschirr von alleine wieder ab. Eine Helferin hat dann die Zitzen der Kühe „gedipt“ (in ein Pflegemittel getaucht) Melkkarussell1

Melkkarussell2
von oben hatten wir einen prima Blick auf das Melkkarussell

Melkkarussell3

 

 

Melkkarussell4

Von den kleinen Kälbchen war die Kinder besonders begeistert

Kälbchen

Altmeyer1

Ein herzliches Dankeschön auch an Frau Altmeyer.

Bei Herrn Feld und bei Frau Altmeyer haben wir uns mit einem kleinen Geschenk dafür bedankt, dass sie sich so viel Zeit für uns genommen haben.

So, das waren jetzt mal einige Eindrücke unserer Wanderung auf die Schnelle. Etliche Kinder haben mich nämlich mehrmals und nachdrücklich nach Bildern insbesondere von den Tieren gefragt. Elke Feld (vielen Dank) hat noch viele Bilder mehr geschossen. Es kann also sein, dass in den nächsten Tagen noch mehr Bilder hier auftauchen werden.

Es war ein sehr erlebnisreicher Tag. Die Kinder waren begeistert und zeigten uns das auch mit Sätzen wie: „Mir gefällt dieser Tag so gut“ oder „Das nächste Mal gehe ich wieder mit Euch“.

Auch unser Team (Elke Feld, Monika Giehr, Traudl Weyand-Müller) hat sich sehr gefreut über die Kinder, ihr großes Interesse, ihre Begeisterungsfähigkeit, ihre Freude .

Kurz gesagt: Es war einfach toll!

Frühjahrswanderung von Bauernhof zu Bauernhof

Wo kommen eigentlich Milch, Wurst, Käse und Eier her? Wir wollen uns die Tiere auf einem Bauernhof mal ganz aus der Nähe anschauen.

Am Mittwoch, dem 6. April 2016, bieten wir Kindern von 5 – 10 Jahren eine Wanderung von einem traditionellen Bauernhof (Hirtel) zu einem modernen Bauernhof mit Melkkarussell (Obersalbach) an. Beide Betreiber haben sich dankenswerter Weise bereit erklärt, uns die Tiere und die Arbeit auf einem Bauernhof mal ganz aus der Nähe anschauen zu dürfen.

Wir treffen uns um 14.30 in Hirtel vor der Bauernstube. Abholen können Eltern ihre Kinder wieder gegen 18.00 auf dem Bauernhof „Hilgenbacher Höhe“.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Voranmeldung bis zum 01. April 2016 bei Traudl Weyand-Müller unter Tel. 06806/12665  oder zu den Öffnungszeiten in der Bücherei. Für Getränke und Imbiss sorgen wir wie immer bestens.

Kostenbeitrag 5 Euro. Die Kinder sollten für die Wanderung entsprechend bekleidet sein.