0170 / 24 87 705 koebheusweiler@gmx.de

Verlagsinformation: Ein großer Familien- und Generationenroman über die DDR und wie sie unterging. Regina Scheer spannt in ihrem beeindruckenden Debütroman den Bogen von den 30er Jahren über den Zweiten Weltkrieg bis zum Fall der Mauer und in die Gegenwart. Sie erzählt von den Anfängen der DDR, als die von Faschismus und Stalinismus geschwächten linken Kräfte hier das bessere Deutschland schaffen wollten, von Erstarrung und Enttäuschung, von dem hoffnungsvollen Aufbruch Ende der 80er Jahre und von zerplatzten Lebensträumen

Mein Eindruck:

Als ich zum ersten Mal Regina Scheers Debüt-Roman „Machandel“ (niederdeutsches Wort für Wacholder), in Händen hielt, dachte ich zuerst nur: „Noch ein „Wende-Roman“.

Aber Regina Scheer versteht es in sehr gekonnter Weise, die Geschichte der DDR und besonders die der DDR-Bürger, lebendig und vor allem für Außenstehende verständlich zu machen. Regina Scheer lässt 5 Personen als Ich-Erzähler zur Wort kommen und so entsteht ein Bild deutscher Geschichte(n) aus dem vergangenen Jahrhundert, das mich wirklich sehr gefangen nahm.

Klare Leseempfehlung  für alle an deutscher Geschichte Interessierten